Wenn aus Sexpuppen Familienmitglieder werden oder Willkommen in der faszinierenden Welt der Real Dolls!


© 2011 Magic X Retail AG
Bizarr: Was z.B. die Einsamkeit zutage bringt, kann immer wieder verblüffen. In Japan  hat ein Vater eine neunköpfige Familie geschaffen - sieben Mitglieder davon bestehen aus Silikon.Wer seinen Spaß mit solch einer Puppe haben will, muss knapp 3000 Dollar (circa 2640 Euro) auf den Tisch legen.
Sie haben weiche Haut, volle Lippen und Brüste in Traumgröße. Ihr gesamtes Aussehen wurde nach den Vorlieben der Pornogucker designt. Dazu hat eine deutsche Umsonst-Porno-Seite Nutzerdaten von seinen Kunden analysiert. „So kann die sexy Liebespupppe in fast jede Stellung gebracht werden, die auch eine reale Frau einnehmen kann”, verspricht der Hersteller.
Übrigens: Sexspielzeuge liegen voll im Trend, was ja wohl auf eine Vereinsamung von uns Menschen hindeutet.
Sexpuppen sind längst nichts Neues mehr. Wurden sie ursprünglich noch als aufblasbare Gummipuppen angeboten, sind sie seit den späteren 90er Jahren auch als sogenannte Real Dolls zu ersteigern. Diese bestehen aus Silikon und sind inzwischen so weit fortgeschritten, dass in den Fabriken sogar an Fake-Orgasmen gearbeitet wird. Man munkelt übrigens, dass die erste Sexpuppe 1941 unter Heinrich Himmler in Auftrag gegeben wurde.
Real Dolls zum Beispiel sind lebensechte Liebespuppen. Der Hersteller begann 1996 die Liebespuppen als Sex-Toy herzustellen und verwendet die gleichen Techniken und Materialien, wie sie in Hollywood für die lebensechten Spezialmasken in Filmen verwendet werden. So können die absolut lebensechten und realistischsten Puppen der Welt hergestellt werden. Die Puppen verfügen über ein Metall-Skelett und sind daher beweglich und lassen sich in alle anatomisch korrekten Körperpositionen bewegen. Die Haut wird aus allerfeinstem und qualitativ bestem Silikon gefertigt und sorgt dafür, dass sich die Oberfläche absolut echt und lebensnah anfühlt. Jede Puppe wird speziell auf Kundenwunsch hergestellt und ist einzigartig auf der Welt.
Interessant auch ein Auszug aus der Pflegeanleitung:
Wenn Sie Ihre Liebespuppe regelmässig gebrauchen, sollten Sie sie mindestens einmal im Monat gründlich waschen, um sie weiterhin hygienisch zu halten. Sie können Ihre Liebespuppe in der Dusche bzw. Badewanne waschen. Seien Sie besonders vorsichtig um die Haare, die Augenbrauen und bemalten Flächen herum. Kämmen Sie die Haare Ihrer Liebespuppe regelmässig. Die Perücke kann ganz einfach abgenommen werden, was das Kämmen erleichtert. Reinigen Sie die Liebesöffnungen Ihrer Puppe nach jedem Gebrauch..... 
Für weitere Details besuchen Sie direkt die Website des Herstellers. 

Kommentare

  1. Boytoy7/09/2017

    Also ich kann das gut nachvollziehen, dass man sich mit dem zwischenmenschlichen intimen Beziehungen schwer tut, aber das ist schon ein bissl creepy.

    AntwortenLöschen
  2. Der Kurt7/09/2017

    Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  3. Blauensteiner Eva7/09/2017

    Also sorry Jungs aber die Japaner sind auf einigen Gebieten schwer zu uebertrumpfen! Das ist arg

    AntwortenLöschen
  4. Das interessante an den Sexpuppen ist ja gar nicht die Sexpuppe an sich, sondern was es für gesellschaftliche Auswirkungen haben wird. Für viele junge Männer die von dieser feminisierten Welt abgeschreckt und fehlgeleitet wurden, werden diese Sexpuppen die Alternative zur echten Frau sein.

    AntwortenLöschen
  5. Hipster7/09/2017

    Das wär doch was. Bezüglich steigender Sex-Überfälle sowie Vergewaltigungen auf Mädchen und Frauen durch Flüchtlinge und hier wäre doch ev. eine Lösung. Jedes Flüchtlingsheim sollte so eine Puppe als Inventar besitzen, dann könnten sich die Flüchtlinge an dieser Sex puppe „vergreifen“. Der letzte muss sie dann halt auch noch reinigen…

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Friedrich7/09/2017

      Die Idee ist gar nicht dumm. Oft braucht man nur jemanden (oder in diesem Fall den Post), mit dem man sich ein paar Fragen hin- und herwerfen kann, und kommt dann von selbst zur richtigen Antwort.

      Löschen

Kommentar veröffentlichen